Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Samstag, 5. Januar 2013

Da dreht man sich ein Mal kurz um...

und schon ist das neue Jahr bereits wieder alt. Das Jahr begann mit Arbeitsstress und wird nun hoffentlich wieder ruhiger verlaufen. 

Ihr wollt sicher wissen, was mein neuer, grüner Pulli macht!? Nun, er ist fertig und kam sogleich in den Schrank, wo er nun auf das "Abkühlen" wartet, damit er wieder aufgeribbelt werden kann. Also das ging gar nicht! Ein Kartoffelsack hätte besser an mir ausgesehen! 

Da es aber ohne Handarbeit schlecht geht, habe ich mich dazu entschlossen, wieder mehr Tücher zu fertigen. Hiermit habe ich begonnen: "Melon pattern" aus dem Buch "Victorian Lace today" von Jane Sowerby, Seite 146. Ein zartlila Mohair-Träumchen mit einer angestrickten Borte. 


Danach kann der Frühling kommen. Ich warte drauf!

SEHNSUCHT NACH DEM FRÜHLING
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)


Oh, wie ist es kalt geworden
und so traurig, öd und leer!
Rauhe Winde wehn von Norden,
und die Sonne scheint nicht mehr.

Auf die Berge möcht ich fliegen,
möchte sehn ein grünes Tal,
möcht in Gras und Blumen liegen
und mich freun am Sonnenstrahl;

möchte hören die Schalmeien
und der Herden Glockenklang,
möchte freuen mich im Freien
an der Vögel süßem Sang.

Schöner Frühling, komm doch wieder,
lieber Frühling, komm doch bald,
bring uns Blumen, Laub und Lieder,
schmücke wieder Feld und Wald!

Ja, du bist uns treu geblieben,
kommst nun bald in Pracht und Glanz,
bringst nun bald all deinen Lieben
Sang und Freude, Spiel und Tanz. 


 Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Hannelore, ich winke rüber zu Dir. Schön, Dein Bildchen zu sehen! 

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Gisela
    ich sehne mich nach dem Frühling auch so sehr!!!!
    Das Tuch wird wunderschön und die Farben sind ganz toll!
    Ich wünsche Dir ein ruhiges und angenehmes Wochenende!
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Lichtlosigkeit geht jedem auf den Geist! Wenn die Sonne raus kommt, sieht die Welt viel freundlicher aus. LG♥

      Löschen
  2. Hallo Gisela,
    schade mit deinem Pulli. Ich glaube, darum ist das Socken und Tücher stricken so beliebt. Die passen immer.
    Sei nicht traurig, das passiert jedem mal. Ich messe auch ständig und rechne und nicht immer ist es dann so, wie es soll.

    Dein Schalmuster sieht super aus.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer strickt schon gerne Pullis für den Schrank! Ich hätte es wissen müssen, aber aus Schaden wird man klug. LG♥

      Löschen
  3. Liebe Gisela
    Dein Schal wird wunderschön und der Frühling ist rucki zucki da, du wirst schon sehen;-)
    Schade mit dem Pullover aber sowas nennt man Arbeitsbeschaffung
    und die soll uns doch nie ausgehen, oder??
    Herzliche Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hauptsache die Nadeln klappern! LG♥

      Löschen
  4. liebe Gisela, ich mußte so herzhaft über den Kartoffelsack lachen, ich bin nicht schadenfroh, oh nein,
    - aber wer ist das Problem? kleines Lächeln…..vielleicht war es die grüne Hoffnung, die verloren ging! Neue Farbe, neues Glück!
    Und bei dem schönen Gedicht fiel mir gleich die “Melodie“ dazu ein, ein schönes altes Volkslied.
    Ein zartes Bild mit dem Gedicht und den kleinen Vögeln hast du ausgesucht.
    liebe Grüße und ein schönes Wochenende für dich und deine kleine Familie, Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, lach nur! :o) Ein Kartoffelsack, der nicht auf den Schultern liegen bleibt. Grün war die Hoffnung, nun ist sie im Schrank. *heul*

      Aber Lila ist eine viel schönere Farbe. Im Frühling wird auch neues Grün erwachen. Vielleicht auch die Wolle im Schrank.
      LG♥

      Löschen
  5. Liebe Gisela,
    oh je..wirklich schade für die Mühe wo du dir gemacht hast mit dem grünen Pulli.Der angefangene Schal sieht traumhaft aus und der passt dann 100%-ig,gell:)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau: Die Passform ist garantiert! LG♥

      Löschen
  6. Liebe Gisela,
    das tut mir aber Leid,Arbeit um sonst,aber lieber ribbeln,als
    einen Schrank Pullover zu haben.
    Dein Tuch fordert den Frühling richtig heraus.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind schon arg viele Pullover im Schrank. Man kann sie leider nicht vor dem Stricken anprobieren.
      Der Frühling kommt! LG♥

      Löschen
  7. Liebe Gisela,
    zuerst noch meine allerherzlichsten Grüße für das neue Jahr, dass es dir gut gehen möge.

    Dann bedaure ich, dass du das gute Stück wieder aufribbeln musst/willst, aber wenn man sich nicht wohlfühlt, nützt alles nichts.

    Allerdings gefällt mir deine Zwischenarbeit sehr gut - das Feine des Tuches becirct sehr. Wunderschön.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend, einen guten Sonntag und grüß dich lieb - Gisa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die lieben Wünsche!
      Ich bin zwar kein Liebhaber von englischen Anleitungen, trotzdem macht das Stricken des Tuches Spaß und so soll es auch sein. LG♥

      Löschen
  8. Liebe Gisela, ich wünsche dir ganz persönlich alles alles Liebe für das neue Jahr. Ich hoffe, du erholst dich gut von deinen Strapazen und kannst jetzt dein neues Zuhause richtig geniessen. Ich wäre froh, wenn ich sie schon hinter mir hätte, die Strapazen.... meine ich :-) Aber Freude und Aufregung überwiegen erst einmal. Ich lasse alles auf mich zukommen und mache mich nicht vorher schon verrückt, auf keinen Fall.
    Sag mal.... den schönen Pullover willst du wieder aufribbeln ????? Der ist so schön geworden. Das tut mir richtig leid. Aber es stimmt schon, wenn man sich darin nicht wohl fühlt, zieht man ihn auch nicht an. Aber vielleicht könntest du ihn doch verkaufen oder verschenken???? Meinst nicht???? Versteigere ihn doch bei .......!!!???
    Allerdings ist dein Schal auch schon so zauberhaft. Ich habe mich noch nicht daran gewagt, an solche Tücher, obwohl ich selbst gerne wenigstens eines besitzen würde.....:-( Habe auch ein wunderschönes Strickbuch für Lacetücher, zauberhaft, sage ich dir..... aber englisch, das geht für mich nun garnicht. Ich glaube dafür bin ich zu blöd!!
    Liebe Gisela, ich wünsch´dir was und herzliche Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Strapazen sind schnell vergessen, wenn man es nach dem Umzug schön hat. Du wirst es selbst erleben, und ich hoffe, dass Du eine wunderschöne Bleibe finden wirst, die Dir und Deiner Familie gefallen wird (auch den Katerchen). LG♥

      Löschen
  9. ¡Hola Gisela!

    Nos dejas uno precios versos deliciosos homenaje a la naturaleza.
    También tu trabajo de costura es es delicioso tiene mucho valor
    Y los colores hermosos.

    Te dejo un besito. ¡¡¡Feliz 2013!!! MARINA.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Dir auch alles Gute für 2013!

      Löschen
  10. Hallo liebe Gisela,
    was sehe ich da? Ein Traumgebilde in meiner absoluten Lieblingsfarbe … so herrlich zart und luftig locker … wow… Ich freue mich schon mehr davon zu sehen und dir wünsche ich ganz doll viel Spaß beim Stricken!

    Liebe Grüße, für 2013 nur das Beste und 1000 tolle Strickideen
    Maleika

    AntwortenLöschen
  11. Das Traumgebilde misst nun bereits 170 cm - fast fertig! LG♥

    AntwortenLöschen