Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Mittwoch, 2. Mai 2012

So ein Hundeleben...


 Heute möchte ich Euch zeigen, was für ein großer Hund ich schon geworden bin.


 Nein, das Tor kann ich noch nicht aufmachen, aber wenn Ihr wollt,
 zeige ich Euch meine Leckersammlung.
 Wie, das stinkt Euch ganz gewaltig?
 Na, dann eben nicht!
 Dann spiele ich doch lieber wieder mit meinem Ast...
 und fresse die Leckerchen alleine!

Dann machts mal gut! 
Seid Ihr auch soooo lieb wie ich?

Kommentare:

  1. Ist der süüüüss, der kleine Kerli, richtig zum verchnuddeln;-))
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Kerli" ist ein Mädchen und heißt Lucy. :o)

      Löschen
  2. Die kleine Maus ist ja goldig! Einen Blick zum Dahinschmelzen. Wer da widerstehen kann... ich weiß nicht ;-))So ein Vierbeiner bereichert das Leben ungemein. Ich möchte das nicht missen.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lucy ist momentan im Flegelalter und noch sehr verspielt. Sie ist ja nicht mein Hund, sondern gehört den Nachbarn. Aber ich freue mich, wenn ich das Tierchen im Garten sehe.

      Löschen
  3. Och, ist die Kleine süß!!!
    Zum Verlieben.

    Viel Freude mit Lucy wünscht
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Chrissi!
      An Tieren habe ich meistens Freude.
      Kleine Seelchen zum Knuddeln. ♥

      Löschen
  4. liebes Giselchen,
    irgendwie paßt die Lucy gut zu dir, wie ein Herz und eine Seele….
    Ein süßes Hundekind, ich denke du hast es in dein Herz geschlossen?
    sehr schöne Fotos!

    ganz liebe Grüße, Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jasmin, das Lucy-Vergnügen ist ja recht selten. Ein Herz und eine Seele fühlt sich irgendwie anders an, auch aufgrund der räumlichen Trennung. Lucy versucht natürlich, ihren Dickkopf durchzusetzen. Das braucht gute Nerven, die meine Nachbarn viel mehr brauchen, als ich. Aber sie ist ein lieber Hund. ♥

      Löschen
  5. Das ist ja wirklich ein "zum-Dahinschmelzenblick". So niedlich.
    Und sicher hast Du als Nachbarin vielleicht manchmal ungetrübterere Freude am Hündchen als er (der Nachbar), der ja noch erziehen muss ... ;-)

    Sehr herzliche Grüße, liebe Gisela, schickt Dir Gisa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was Lucy wohl denken mag? Vielleicht "Warte mal ab, wenn ich erst groß bin!" Das will ich nicht hoffen! :o)
      Sehr ♥liche Grüße zurück!

      Löschen
  6. Ein Nachbarhund, und so süss wie er ist und tolpaschtig noch oben drein bis er ausgewachsen ist!
    Ich finds schön wenn man dem Nachbar hund hat aber auch wieder ab geben kann*zwinker*

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gisela,
    danke für diese nette Fotos. Sie haben mir grosse Freude geschenkt! So ein schönes Hundekind!
    Herzliche Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  8. Super die fotos hast einen Fotostar daheim bin ganz Neidich liebe hunde sehr .Schick dir Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  9. So einen hübschen kleinen Kerl hätte ich auch gern wieder. Du hast bestimmt viel Freude und Spaß mit ihm. Ich habe mein Schäferhundmädel im August nach 12 wundervollen gemeinsamen Jahren her geben müssen. Der Schmerz sitzt noch immer tief. Ich vermisse die ehrliche und bedingungslose Zuneigung und die warme weiche Hundeschnauze sehr.

    Liebe Grüße – Maleika

    AntwortenLöschen