Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Freitag, 24. Februar 2012

Frieden machen...

und nicht nur ein bisschen - im eigenen Innen und im Außen.

Man muss Licht in die dunkle Welt tragen!

Wie sehr gruselt mich das momentane Weltgeschehen: Kriege, Unruhen, moralische Degeneration, Verlust der inneren Werte, Schamlosigkeit, Missbrauch der Religionen zu Machtzwecken, Geldgier, Scheinheiligkeit der Kirchen, Skrupellosigkeit in Wirtschaft und Politik...

Ich mag gar keine Nachrichten mehr hören oder sehen. Auch das Fernsehprogramm bietet immer schlimmere perverse, blutige Darbietungen, schamlose Fleischbeschau oder primitivste zwischenmenschliche Auseinandersetzungen. Besser, reicher, schöner als andere will man sein, und der Welt seine "großartigen Talente" präsentieren, um sie zu be-geistern und das schnelle Geld zu machen. Und das Schlimmste ist, dass es nur wenige bemerken.

Bin ich im falschen Film oder was? Ich merke, dass ich mich immer mehr von diesem Weltgeschehen zurückziehe. Nach der Arbeit ab nach Hause, in die "heilen" vier Wände. Da soll die böse Welt draußen bleiben! Aber ihren "Beschüssen" kann man nicht immer ausweichen. Das Zerstörerische scheint durch die kleinsten Ritze zu kriechen, wie Mephisto in Goethes "Faust".

Erst ging der Fernseher kaputt, dann funktionierten meine Wechsellaufwerke am PC nicht mehr, meine Autobatterie gab den Geist auf, danach meine elektrischen Fensterheber und mein Radio und, nachdem ich all diese Vorkommnisse auf recht einfache Art und Weise habe beseitigen können, ist nun meine Lieblingskatze erkrankt.

Wenn es diesen bösen "Beschuss" gibt, was ich glaube, dann fühle ich trotzdem den Schutz. Deshalb denke ich, dass es meiner Katze bald wieder gut gehen wird, obwohl sie schon 13 Jahre alt ist. Es kam ganz plötzlich: Sie kann nicht mehr springen. Humpeln tut sie nicht, es scheint ihr nichts weh zu tun. Sie lässt sich streicheln und herumtragen wie sonst auch. Meine innere Stimme sagt, ich soll nicht zum Tierarzt gehen. Ich warte noch und höre auf sie. Das kleine Seelchen muss wieder gesund werden!

Im Moment habe ich zu Hause eine erhöhte Aufräumphase, besonders was meine Bücher betrifft.
Im Gegenzug habe ich zwei Neukäufe getätigt. Die "Einweihung" von Elisabeth Haich habe ich schon mehrfach gelesen, dann verliehen und nun neu gekauft. Dazu das Buch "Tarot" ebenfalls von ihr. Beide Bücher sind absolut empfehlenswert!

Eine neue Handarbeit habe ich auch begonnen. Sie dauert noch an: ein kurzer, kastiger Pullover mit langem Arm.

Aber ich kann nicht einfach zum Alltäglichen zurückkehren, wenn ich lese, wie so genannte "Christen" Bücher verbrennen, die den Muslimen heilig sind; Buddha wird als Briefbeschwerer oder als Aschenbecher missbraucht. Sind die Menschen derart unsensibel und verletzend? Bei der Nachricht "Der Iran will jungen Christen hinrichten", dreht sich mir glatt der Magen rum.
 
Gemälde von Jean Léon Gérôme (1824-1904)


Lied des Friedens
von Gisela Seidel 

So, wie der Muezzin von seinem Minarett
zur Stunde des Gebetes ruft,

möcht’ ich der Menschheit singen,

von einem ein’zgen Gott, der Christ und Moslem eint,
weil er sie beide schuf –

dies Lied soll allen Völkern in den Herzen klingen.

Will Frieden in die wunden Seelen tragen
und tauschen Freude gegen Leid.

Die Zeichen werden stehn und Menschen
die Veränd’rung wagen –

Freundschaften wachsen mit der Zeit.

Die Welt braucht Händedruck und keine Kriege,
die weder Sieg noch Frieden bringen.

Vereint die Völker dieser Erde,
doch nur mit Liebe wird euch das gelingen!

HIER AN DIESER STELLE MÖCHTE ICH MICH FÜR EURE LIEBEN KOMMENTARE 
ZU MEINEM LETZTEN POST BEDANKEN.

ICH WÜNSCHE EUCH EIN WUNDERSCHÖNES WOCHENENDE !

Kommentare:

  1. Hallo Gisela du sprichst mir aus der Seele ,so sehe ich es auch und es wird immer Schlimmer.Fernsehen das ist bei mir fast abgeschaltet das wenige suche ich genau aus.Schlimmm ist das unsere Kinder oder Enkel mit diesem Müll beladen werden und das Schlimmste ist das diese kampf schon bei den Kleinsten in der sSchule los geht.Ich wünsche dir von Herzen eine schöne Zeit karin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gisela

    Schön das Lied des Friedens.

    Oje, ich hoffe deiner Katze geht es bald wieder besser.

    Ein Unglück kommt wirklich selten alleine, aber lass Dich davon nicht entmutigen.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und gute Besserung für deine Katze.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gisela, Frieden wie sehnsuchtsvoll man wartet und wartet und es tut sich nichts dafür .. es kommt mir vor wie wenn es nur irgendwo steht und keiner liest es richtig .. unwichtig wäre.. die Menschen alle sind doch gleich auf der Welt und kommen und gehen doch diese unbarmherziges Töten ist schlimm. Auch alles anderes... dein Posting lässt einen aufrütteln.


    Ich hoffe deine liebe Katze erholt sich das wünsche ich dir von Herzen!
    alles gute für dich und deine Katze
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gisela,
    Ich verstehe auch meistens nicht, was gescheht mit der Welt? Wohin geht die Welt? Einige Menschen denken vielleicht, dass sie ewig leben werden und wollen immer mehr und mehr für sich haben. Ich sehe auch in de letzten Zeit sehr wenig Fernsehsendungen, weil es dort so wenig etwas positives gibt.
    Ich fühle, wie deine Seele tut dir weh! Und wünsche Besserung für deine Katze! Ich verstehe und weiss wie schwer ist es! Aber doch wollen wir uns auf bessere hoffen!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Herzlichst Nadja

    AntwortenLöschen
  5. Ist der Weg der Menschen nicht auch ein Sich-Nähern? Was zunächst als kausaler Zwang geschieht, bringt danach die erlösende Freiheit!

    Auf mitfühlende Seelen zu treffen macht Hoffnung! Ich danke Euch sehr!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gisela,
    erst einmal freue ich mich, von Dir zu lesen. Und Dein Kätzchen tut mir leid - ich wünsche ihr gute Besserung!

    Und ja - was geschieht mit unserer Welt?
    Am Ende, so sagt die Bibel, wird die Liebe erkalten ... wird alles durcheinandergeworfen (schlimmer wie zu Noahs Zeiten).

    Und es steht aber auch geschrieben: Wenn wir das alles sehen und bemerken, sollen wir uns nicht fürchten und nicht ängstigen. Es muss so geschehen ... Wir sind bei IHM - Gott/Jesus -, die wir an ihn glauben, geborgen.

    Das ist der Trost bei allem.

    Es ist einfach fürchterlich, was HEUTE alles möglich ist.

    Ganz liebe Grüße in ein dennoch hoffentlich schönes Wochenende wünscht Dir Gisa.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Gisela
    ich drücke beide Daumen, dass es Deinem Kätzchen bald wieder besser geht!
    Mein Merlin springt auch nicht mehr. Er ist erst 9 Jahre und zieht neuerdings sich immer hoch!
    Ich wünsche Dir ein schönes und ruhiges Wochenende!
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gisa, ja, die Bibel gibt Hoffnung. In Matthäus 24 steht beschrieben, wie es kommen wird. Aber es muss erst geschehen, bevor sich etwas ändern kann. Angst ist ein schlechter Ratgeber. Gottvertrauen ist besser!

    Liebe Müppi, Dein Merlin springt auch nicht mehr?! Das ist ein kleiner Trost für mich. Hauptsache die kleinen Seelchen quälen sich nicht und behalten ihre Lebensfreude.

    Seid ♥lich gegrüßt!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Gisela,
    Ich hoffe, deiner Katze geht es bald besser. Ich weiß gut wie es einem geht, wenn die Katze plötzlich nicht mehr so ist, wie gewohnt. Da macht man sich gleich sehr viel Sorgen. Ich werd dann immer ganz unruhig, meist solange bis es wieder besser ist.
    Die Nachrichten haben ein großes Manko: sie berichten immer nur Schlechtes und über Krisen in der Welt. Selten wird über Gutes berichtet, dabei passiert das doch auch noch! Das sollte man nicht aus den Augen verlieren.
    Dir und deiner Katze alles Gute,
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Gisela,
    ich schaue schon lange kein Fernsehen mehr,dann lieber eine spannende DVD..:)
    Ein schönes Gestricksel hast du da in Arbeit.
    Drücke die Daumen für deine Katze!
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüsse
    Sonja

    AntwortenLöschen
  11. Sandra, da hast Du natürlich Recht. Man sieht oftmals nur das geballte Negative in den Medien. Ich denke, dass immer auch ein Ausgleich zum Guten geschaffen werden muss.

    Sonja, ich besitze gar keinen DVD-Player. :o)
    Das Gestricksel läuft so nebenher und diesmal recht langsam. Hauptsache ist, meine Katze bleibt noch ein Weilchen bei mir.

    AntwortenLöschen
  12. Gisela ich kann Dich sooo gut verstehen! Ich kann dieses ganze Reich-, Schön-, Berühmt- und und und Gedöns auch nicht mehr hören! Bei uns sind zur Zeit so Irre mit KO-Tropfen in den Discotheken unterwegs!!! Geht's noch? Was wollen diese Spinner? Gibt es nicht schon genug Schlimmes auf dieser Welt!?
    Ich hoffe dass es Deiner Katze wieder besser geht und auch Deine "Alles wird kaputt" Phase ein Ende hat!!!!
    Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. Petra, die "netten" Männer mit den K.O.-Tropfen waren schon zu meiner Disco-Zeit unterwegs. Ich kann mich daran erinnern - es ist 23 Jahre her - dass meine Freundin mitten in der Disco zusammenbrach. Und das Schlimmste war, dass es niemanden interessiert hat. Ich habe sie dann ganz alleine ins Freie schleppen müssen. Das war übel!

    Alles wird gut!

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Gisela,meine Tochter lebt in Ägypten un dist mit einem Ägypter verheiratet.Je länger wir die Familie kennen desto herzlicher wird das Verhältnis. Und Muslime sind genaus "christlich" eigentlich sogar viel mehr auf die Armen bedacht als bei uns. Was nicht beeutet dass man Muslim werden muss, siondern dass es überall solche und solche gibt. Die sich wirklich nach den Geboten und Werten richten sind egal welcher Konfession immer sozial, mitfühlend,familien bezogen und leben ihren Glauben.
    Herzliche Grüße deine Barbara vom frauenmond

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Barbara, der Islam, das Judentum und das Christentum haben die gleichen Wurzeln in den Lehren Abrahams. Es gibt sicher Muslime, die sich christlicher verhalten, als mancher sogenannte Christ.

    ♥liche Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Barbara, ja ich verstehe auch nicht, das der Mensch nichts lernt in den vielen Jahrzehnten, Jahrtausenden, danke für die Gedanken.
    Einen schönen Sonntag, liebe Grüsse, Katja

    AntwortenLöschen
  17. Wie gehts denn deienr Maunzi?
    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Gisela,

    ich hoffe sehr, dass es deiner Katze bald wieder besser geht!
    Und hoffentlich hatte deine innere Stimme auch recht, dass du nicht zum Tierarzt brauchst. Manchmal hat man solche Entscheidungen wirklich im Gefühl.

    Das "Weltgeschehen" war doch schon immer so. Ich kenne keine Zeit ohne dass in irgendeinem Land Krieg ist.
    Ich kenne keine Zeit, in der nicht irgendwelche Grausamkeiten regierten. Ich kenne auch keine Zeit, in der es keine perversen Menschen gab.
    Das Einzige was sich verändert hat, ist, dass es jetzt jeder sehen und hören kann/muss, weil es als Schlagzeilen in den Medienwelten kommt. Es gab noch nie Frieden auf der Welt, warum sollte es jetzt plötzlich so sein. Die Menschheit ist nicht fähig, nicht dafür geschaffen, in Frieden - neben und miteinander zu leben.
    Wir Menschen schaffen es ja noch nicht mal, unsere einzige Welt zu erhalten, wir alle zerstören sie.
    Vielleicht sind Menschen eine "Fehlproduktion" ... zum Glück aber mit Zurück-Garantie, denn keiner wird ewig leben!

    Liebe Grüße an dich und gute Besserung an deine Fellnase ;-)
    Karin M.

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Karin,

    danke für Deine kritischen Worte, mit denen Du sicher teilweise Recht hast.
    Die Menschen sind fehlgeleitet in ihrem Denken und Handeln. Doch was steckt hinter diesem Mysterium des Tuns? Man kann hier auf Erden Engeln und Menschen begegnen. Selbst die sich zivilisiert nennende Rasse ist nicht zum Frieden fähig. Im Leben geht es einzig und alleine darum, den Egoismus zu besiegen und die Liebe in sich arbeiten zu lassen. Das klingt übermenschlich und kann nur von vergeistigten Menschen geschafft werden, die ihre körperlichen Bedürfnisse außer Acht lassen.

    Sicher gibt es auch viel Gutes in der Welt, doch diese geballte Negativität kann ich sehr schlecht ertragen, besser gesagt, die Nicht-Anwesenheit des Guten.

    Ich sehe Menschen nicht als eine „Fehlproduktion“, sondern als „aus der Harmonie“ gefallene Geschöpfe. Hier auf Erden herrscht Disharmonie…Polarität. Eine „Zurückgarantie“ gibt es nur im Zeitlichen. Es geht weiter, dort wo es keine Zeit gibt. Wir müssen lernen, die Jakobsleiter empor zu klimmen. Aber der Weg zwischen Diesseits und Jenseits ist nicht immer angenehm.

    Meinem kleinen Katzenseelchen geht es relativ gut. Ich warte noch mit dem Tierarztbesuch.

    Ganz liebe Grüße an Dich!

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Gisela, zu allererst die guten Wünsche für das kleine Seelchen…. ein Schutzengel!!!
    Warum gibt es gute und böse Menschen? weil der Mensch erschaffen wurde. Jeder Mensch darf und muss selbst entscheiden. Dann haben wir die Zehn Gebote bekommen - und die Freiheit sie zu befolgen oder auch nicht.
    Und Jesus predigte die Nächstenliebe - und er wusste, dass viele Menschen sich für die Gewalt entscheiden. Jesus selbst fiel dem Bösen durch Kreuzigung zum Opfer.
    Das Böse wird man nicht besiegen können, aber das Gute können wir vielleicht bewirken, ein Hoffen bleibt…….
    danke für das Lied „ Das Lied des Friedens“

    mit lieben Grüßen Jasmin

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Gisela, erst jetzt habe ich deinen post gelesen und ich freue mich sehr, dass es wieder jemanden mehr gibt, der das alles ausspricht und genauso denkt. Ich könnte dir soviel darüber schreiben..... es würde den Rahmen sprengen und das kleine Kästchen für den Kommentar würde nicht ausreichen. Fernsehen = Katastrophe, unglaublich was den Menschen angeboten wird und ich glaube immer mehr, dass viele Menschen einfach verdummt werden wollen.... es wird zunehmendst mehr und ich kann das auch alles nicht mehr ertragen. Im Moment ziehe ich mich auch immer mehr zurück, um mich auf wesentliches zu konzentrieren, um Frieden zu finden, ich erweitere mein Bewusstein für so viele Dinge und um so mehr ich das tue, um so mehr empfinde ich das Unbewußtsein der Menschen. Naja.... wie gesagt, ich könnte Romane schreiben, Ich wünsche dir deinen Frieden und ganz liebe Grüße von mir. P.S. Das Böse wird es immer geben, sowie es das Gute immer geben wird. Das ist das Gesetz der Gegensätzlichkeit. Ohne das eine, würde es das andere nicht geben.
    Alles Liebe Katrin

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Gisela
    ich wünsche das dein Büsi ganz schnell wieder gesund wird. Du hast bestimmt das richtige Gefühl dafür.
    Alles Gute und herzliche Grüsse, colette

    AntwortenLöschen