Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Freitag, 16. Dezember 2011

Mein neues Projekt ruht...

weil mir zum Weiterstricken die Wolle fehlt. Kennt Ihr das?: Man fängt voller Vorfreude an zu nadeln, und dann ist die Freude genauso schnell wieder weg, wenn aus dem Vorhaben nichts wird. Auch, wenn die Wolle jetzt geschickt würde, die ursprüngliche Energie ist, nach solch einer Zwangspause, nicht mehr da. Also erst mal weglegen, irgendwann ribbeln und neue Wolle kaufen. Später werde ich in die Stadt fahren, obwohl es heute stürmisch werden soll und ungemütlich. Ich will ja schließlich nicht "den Faden verlieren" und freie Tage ohne Strickzeug verbringen, das geht gar nicht!

Bezaubernd gemalt von Sulamith Wülfing

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind

Alle Jahre wieder
kommt das Christuskind
auf die Erde nieder, 
- wo wir Menschen sind.

Kehrt mit seinem Segen
ein in jedes Haus,
geht auf allen Wegen
mit uns ein und aus.

Ist auch mir zur Seite
still und unerkannt,
dass es treu mich leite
an der lieben Hand.

Aus dem Jahre 1837 von Wilhelm Hey - Gothaer Hofprediger
Melodie: Ernst Anschütz.
 



ICH WÜNSCHE EUCH EIN SCHÖNES WOCHENENDE 
UND
EINEN BESINNLICHEN 4. ADVENT

Kommentare:

  1. Ach du Arme, hast keine Wolle?
    Kann ich kaum glauben, aber da mußt du schnell Abhilfe schaffen, finde ich auch.

    Bei mir sind auch so einige Ufos in der Warteschleife, die ich auch gern noch irgendwann beenden möchte.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Chrissi, ja, wenn man die Stricksucht nicht ausleben kann, dann fühlt man sich arm. Wolle habe ich genug im Schrank, aber keine, die ich jetzt verarbeiten möchte.

    Liebe Grüße zurück!

    AntwortenLöschen
  3. Ach liebe Gisela, sei nicht traurig, es gibt doch viel Schlimmeres!! ;) Vielleicht findest du heute 'ne schöne Wolle.
    Ich wünsche dir ein gemütliches Wochenende,
    liebe Grüße Crissi

    AntwortenLöschen
  4. ich brauche Füllwatte um meine zwei letzten Kissen zu stopfen, wenn man was fertig bringen möchte und dann diese exra Wolle ausgeht.. wie gut kenne ich das auch!

    das Gedicht und das Bild ist wunderschön ...
    Ich wünsche dir auch einen schönen 4 Advent!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Danke, Ihr Lieben! Gell, Ihr versteht mich.

    Alles wird gut!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Gisela, endlich schaffe ich es mal dir zu schreiben. Schön das du meinen Blog verfolgst. Ich werde dich in meiner Linkliste aufnehmen wenn du nichts dagegen hast! Falls ja, melde dich einfach.

    Liebe Grüße Annetta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Annetta, warum sollte ich etwas dagegen haben? Ich freue mich über jeden neuen Besucher hier.

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja,sowas ist ärgerlich.Aber wie Crissi schon erwähnte ,findest du heut vielleicht schöne Wolle :-))


    LG Lydia

    AntwortenLöschen
  9. Und was für welche! Schau mal oben.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gisela, mir hat sehr gut das Lied gefallen! Schoene Worte! Auch sehr schoenes Bild!

    Ich wünsche dir einen schönen 4 Advent!
    liebe Grüße Nadja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nadja, für mich ist das eines der schönsten deutschen Weihnachtslieder.

    Herzliche Grüße zurück!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Gisela

    Da verstehe ich Dich sehr gut. Ich könnte auch nicht ohne Strickzeug die freien Tage verbringen.

    Das Bild ist sehr schön und lieblich und das Weihnachtslied gehört zu meinen Lieblingslieder. Wunderschön!

    Herzliche Grüsse Eleonora

    AntwortenLöschen