Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Samstag, 19. November 2011

Der Leinenpullover...

ist immer noch nicht fertig, aber ich habe ich mich von einer alten Last befreit:


Schachenmayr Nomotta "Universa" ist im Ladenverkauf nicht mehr zu finden. Ebay sei Dank, habe ich dort zwei, mir fehlende Knäuel, kaufen können.Den Pullover hatte ich im Winter 2002 (!) begonnen. Seitdem lag er halbfertig im Schrank. Ich hatte ja zehn Jahre lang Strickpause und dann gab es die Wolle nicht mehr. Jetzt ist der Pulli endlich fertig geworden! Das Jacquardmuster war sehr aufwendig. Die Schwarz-/Weiß-Optik erinnert ein wenig an Pac-Man, wenn auch als Fisch. Das Ganze kann sich sehen lassen, ist flauschig weich und schön warm. Die Rollbündchen sind angenehm zu tragen. Das Muster für den Pulli stammt aus dem Heft "Inspiration" von Schachenmayr.




Dafür fehlt beim begonnenen Leinenpulli immer noch ein Ärmel. Dort werde ich nun weitermachen.

Foto: Marit Peters  / pixelio.de

Nachdem ich in den vergangenen Tagen in den Gärtnereien und Blumenläden nach einem schönen Adventskranz gesucht hatte und nichts, was mir gefiel, unter 60 Euro zu erwerben war, habe ich kurz entschlossen selbst einen Kranz gebastelt. Ziemlich groß ist er ausgefallen, aber er gefällt mir, auch oder gerade weil er nur 18 Euro gekostet hat. Es muss nicht immer teuer sein!


Im Moment ist die Zeit sehr stressbeladen. Der Monat ist voller Termine, und wenn der November vorbei ist, bringe ich bestimmt 2 kg mehr auf die Waage und das noch vor Weihnachten.

Noch ist es herbstlich draußen. Blick aus dem Fenster: Der Rhein ist fast ausgetrocknet, weil es solange nicht geregnet hat. Es ist verdächtig ruhig geworden. Die Schifffahrt steht nahezu still. Weit und breit ist kein Dieselmotor zu hören. Das erinnert mich an ein Volkslied aus Finnland, das ich früher immer gerne gesungen habe. Vielleicht kennt ihr es ja auch?:
"Au Revoir" Gemälde von Bernardus Johannes Blommers

Winde wehn, Schiffe gehn
weit ins fremde Land
und des Matrosen allerliebsten Schatz
bleibt weinend stehn am Strand.    

Wein doch nicht, lieb' Gesicht,
wisch die Tränen ab.
Und denk' an mich und an die schöne Zeit,
bis ich dich wiederhab.

Silber und Gold, Kisten voll,
bring ich dann mit mir.
Ich bringe Seiden und Sammetzeug
und alles schenk ich dir.



Mit einem etwas anderen Text gesungen...



ICH WÜNSCHE EUCH EIN SCHÖNES WOCHENENDE !


Kommentare:

  1. Hallo liebe Gisela
    da bin ich ja beruhigt, wenn bei dir auch mal etwas dauert!! Dein Pulli ist der Hammer, ich weiss wie aufwendig ein Jacquardmuster ist, das hat sich aber gelohnt,spitze, wow!!
    Der Adventskranz ist dir auch super gelungen.
    Das Bild und das Gedicht ist sooo schön. Und ist das Eichhörnchen echt??
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende.
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gisela,
    das finde ich ja toll.
    Nach so langer Zeit einen So wunderschönen Pulli fertig gestrickt und auch noch die Wolle gekommen.
    Wahnsinn!
    Das hat sich aber gelohnt, der ist klasse!
    Dein Adventskranz übrigens auch.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Oh liebe Gisela,
    ist das ein wunderschöner Pulli, einmalig schön!!! Das wäre ein Sünde gewesen, wenn er unfertig im Schrank liegen müßte! ;) Dein Adventskranz sieht hübsch aus, haha ich habe noch keinen gebastelt!!
    Gisela lass dich mal nicht so stressen, das macht krank, Stress greift das Immunsystem an.
    Ich wünsche dir ein gemütliches Wochenende
    liebe Grüße Crissi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gisela,
    Jetzt ist mir doch fast die Kinnlade runtergefallen,Boah...der Pulli ist sowas von traumhaft und wäre wirklich schade gewesen,wenn du die fehlende Wolle nicht mehr bekommen hättest!
    Der Adventskranz hast du toll hingekriegt und selber gemacht ist immer noch am schönsten,finde ich!
    Das Lied ist mir nicht bekannt,ist aber wunderbar!
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüsse Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Maggy, ja, das Eichhörnchen ist echt. *lach*

    Crissi, Du hast Recht: Stress macht krank.

    Deshalb werde ich den Dezember ruhiger angehen lassen. Der Leinenpulli ist auch im kommenden Frühjahr noch schön.

    Sonja, der Pullover ist ein Hingucker, und ich bin jetzt froh, ihn doch noch fertig gemacht zu haben.

    Herzlichen Dank für Eure lieben Worte!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gisela,
    es fängt die besinnliche Zeit an, wenn man noch diese Worte in dem heutigen Dauer - Streß sagen kann,
    ein kleines Eckchen wird wohl still leuchten……..
    Ja, man kann vieles selbst gestalten, hübsch mit diesen erdfarbenen Kerzen,
    das Lied kannte ich nicht, aber das erste Lied „Zogen einst fünf wilde Schwäne, Schwäne leuchtend weiß und schön….

    ein schönes Wochenende, liebe Grüße von Jasmin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jasmin, ich habe nun andere Interpreten eingestellt, die sich nur auf den Titel beschränken, obwohl mir die erste Fassung besser gefallen hat. In meiner Wohnung leuchter es in ganz viele Eckchen.

    Ich wünsche allen eine schöne, besinnliche, stressfreie Zeit!

    AntwortenLöschen
  8. ¡Hallo Gisela!

    Du weißt, ich liebe diesen flauschigen Wollpullover weich und warm für den Winter. Sie sind eine Freude zu verbringen nicht kalt auch nicht. Es ist ein Weg, um Zeit zu vertreiben, so schöne Arbeit. Ich habe auch ins Spanische übersetzt, ist dein Gedicht sehr schön. Vielen Dank für die gemeinsame Nutzung solcher Schönheit. Ich überlasse es Ihnen meinen Dank und meine Wertschätzung einer Umarmung und sehr glücklich.

    ESP...
    ¡Hola Gisela!

    Sabes, me gustan mucho esos jerséis de lana esponjosa suave y calida para pasar el invierno. Son una gozada no pasas frío ninguno. Es una forma de pasar el tiempo, haciendo labores preciosas.

    También he traducido al español, tu poema y es muy bonito.
    Gracias por compartir tanta belleza.
    Te dejo mi gratitud y mi estima un abrazo y se muy feliz.

    AntwortenLöschen
  9. Guten Abend liebe Gisela,

    also du hast echt "was drauf", wie man bei uns so schön sagt. ;-)
    Der Pullover sieht ja sehr aufwändig zum Stricken aus, ich bewundere dich für deine Geduld.
    Und dein Adventskranz sieht auch richtig schön aus, jetzt hast du mich dazu animiert, dass ich auch ein Weihnachtsgesteck mit Kerzen mache.
    Da wird sich mein Mann sehr freuen, er ist ja wesentlich romantischer veranlagt, als ich! ;-)
    Meist ist das ja umgekehrt. *lach*

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
    und noch liebe Grüße von mir
    Karin

    AntwortenLöschen
  10. Marina, es ist kein Gedicht von mir, sondern ein finnisches Volkslied. Ich habe es bereits in der Schule gelernt, und es gefällt mir immer noch.

    In der kalten Zeit muss man sich mit wolligen Sachen wärmen. Jacquardmuster wärmen doppelt gut.

    Karin, ich dekoriere meine Wohnung jedes Jahr. Das macht mir Freude und ist gut für die Seele. Männer sind wie kleine Jungs. Es wird ihn sicher sehr freuen, wenn Du ein wenig Romantik durch Kerzenlicht zauberst. :-)

    Ganz liebe Grüße an Euch!

    AntwortenLöschen
  11. Guten Abend liebe Gisela
    Deine Strickarbeiten sind beneidenswert!!!!!!! Der Pullover sieht wieder super toll aus!°
    Dein Adventskranz ist wunderschön!!!
    Hast Du ganz toll gemacht!!!
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  12. Gracias Gisela: por tus esplicaciones, La verdad es que creí que se trataba de un poema. Aunque las canciones también son casi poemas.
    Un beso y se muy feliz.
    -----------------------
    Dank Gisela, für Ihre Erläuterungen, die Wahrheit ist, dass ich dachte, war ein Gedicht. Obwohl die Songs sind auch fast Poesie. Ein Kuss und sehr glücklich sein.

    AntwortenLöschen