Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Donnerstag, 29. September 2011

Mantel in Arbeit...

Endlich habe ich damit begonnen, einen Mantel zu stricken. Geplant war er schon Anfang des Jahres. Nun ist er in Arbeit und wird hoffentlich schön werden. Wieder ein dunkler Lila-Ton, meliert mit Apfelgrün. Lange habe ich kein Zopfmuster mehr gestrickt. Es macht Spaß - mit anfänglichen Schwierigkeiten, weil ich ohne Hilfsnadeln stricke.

Die Damenwelt in meinem Haushalt blickte etwas ungehalten. Blitzlicht mögen die Ladys nämlich ganz und gar nicht.
Besonders die "Chefin" blickte skeptisch. "Na, sie wird es doch nicht noch einmal tun!?"
Was die beiden wohl denken und ob überhaupt...? Gruppenbild mit Damen. Was will man mehr?

Kommentare:

  1. ohhhhhhhhhhhhh Gisela
    das wird ja wunderschön herrliche farbe und ein super schön Muster viels pass beim stricekn kannst auch bei mir auf dem Sofa dich neben mich sezten . :-) dann könen wir noch plaudern. Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen
  2. dein Mantel wird garantiert klasse! Schönes Garn und ganz tolles Muster - da bin ich schon auf das fertige Stück gespannt.

    AntwortenLöschen
  3. Einen Mantel - da bin ich gespannt.
    Die Zöpfe sehen schon mal klasse aus.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  4. Uiiiiii liebe Gisela,
    da hast du dir was vorgenommen!!! Eine sehr schöne Farbe hast du dafür ausgewählt. Ich wünsche dir dazu viiiiel Spass, gute Nerven und Ausdauer.
    Ein wunderschönes Wochenende,
    schönen Abend
    liebe Grüße Crissi

    AntwortenLöschen
  5. Ja, da habe ich mir viel vorgenommen. Das Teil braucht Zeit. Leider klebt bei den Temperaturen die Wolle an den Fingern fest. Na ja, niemand treibt mich. (nur der innere Schweinehund)

    Ich grüße Euch, Ihr Lieben!

    AntwortenLöschen
  6. Schönes Garn und sehr schönes Muster. Wird bestimmtein klasse Mantel. Und die zauberhaften Damen, deren Fell ist ja warm genug für den Winter. Meine Oma hat früher aus Kaninchenwolle (wurden gekämmt) Wolle gesponnen. Wäre ein feiner Schal.

    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Der Mantel wird bestimmt wunderschön und ich bin schon riesig darauf gespannt!!
    Deine beiden Ladies gefallen mir sehr gut!!!!!!
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara, ich mag Angorawolle, trage sie aber nicht mehr, seitdem ich weiß, dass die armen Kaninchen gerupft werden.

    Liebe Mueppi, die hintere Lady ist bereits 21 Jahre alt. Sie kann sich immer schlechter bewegen. Leider! Schön, Dich hier begrüßen zu dürfen!

    AntwortenLöschen
  9. hallöchen ähem du sag mal kannst du mir villeicht sagen wie man so einen Mantel strickt ich meine wie man am besten anfängt und so würde mir auch gerne einen machen da ich aber noch anfänger in dem Bereich bin brauch ich eine an leitung^^

    wenn du mir eine Antwort schicken könntest auf meine Maile adresse wäre ich sehr froh^^ schöne grüße noch

    anja_benthin@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  10. Schön Deine Bilder im blog. Na und für die Ladies kannst Du auch ohne Blitz ein Foto machen, oder hast Du keine Spiegelreflex, die dieses Knöpfchen hat?
    Noch schöne Tage im Herbst und bin gespannt auf den Mantel, welches Muster hast Du? Mir geistert auch ein Manteil im Kopf umher.....
    herzlichst margit

    AntwortenLöschen