Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Freitag, 9. September 2011

Hab mich heute ganz doll gefreut...

über G E S C H E N K E, die aus östlichen Gefilden den Weg zu mir fanden... wie Blätter im Wind.
Eine liebe, romantische Seele hat sie mir geschickt. Voller Freude hab ich sie heute in Empfang genommen...und mir war beim Auspacken fast weihnachtlich zumute.

Lauter kleine Kostbarkeiten!  Ob das liebe Seelchen geahnt hat, dass ich dabei bin, meine Wohnung herbstlich zu dekorieren? Mein Chef schenkte mir gestern einen Korb mit frisch gepflückten Walnüssen. Das war bereits die erste schöne Überraschung, mit der ich nicht gerechnet hatte!

Dazu passt das neue Igelchen sehr gut:
Eine bezaubernd schöne Holzarbeit! Genau wie diese hier:
Beides passt sehr schön zusammen! Und dann war da noch diese Miezekatze mit Weißstickerei und Spitze. Sie hängt jetzt an meinem Schrank in der Küche. Sehr hübsch sieht das aus!

Dieses wunderschön bestickte Täschchen - ich nehme an, es ist für Taschentücher - will ich nicht vergessen. Ebensowenig das "Paradies-Lädchen", aus dem das alles stammt:

DANKE ! DANKE ! DANKE ! - Liebes, romantisches Seelchen...liebe Jasmin. 
Ich werde alles in Ehren halten und freue mich ganz doll darüber!

Aber es gibt noch mehr zu berichten. Obwohl ich gar nicht lange weg war, ist etwas Neues entstanden, das ich Euch nicht vorenthalten möchte. Die Vorlage stammt aus Sabrina Nr. 04/2011, Modell 12 und wurde von mir in der dort angegebenen Original-Wolle gestrickt, bzw. gehäkelt: LANA GROSSA "Binario", Farbe: Rosenholz. Allerdings habe ich viel mehr Garn benötigt, als dort angegeben ist: ca. 850 Gramm. Hier ein Heftausschnitt, auf dem die Farbe am Besten dargestellt wird:

Das Stricken dieses Garns war nicht leicht. Deshalb hatte ich mir die Handgelenke überanstrengt und dachte, es sei eine Sehenscheidenentzündung. Zum Glück wars das nicht. Ich konnte nach einer kurzen Pause weiter arbeiten. Aber die Anstrengung hat sich gelohnt. Muster und die Häkel-Feinarbeiten am Schluss sind Details, die ins Auge fallen.

Und hier die fertige Jacke:

Kommentare:

  1. Hallo lieselch was sehen meine trüben Augen und strahlen vor Staunen ohne viel Worte supertoll das würde ich auch nehmen ,wünsche dir eine angenehme ruhige Stund am Wochenend liebe grüße aus dem Erzgebirge karin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gisela,
    ganz tolle Herbstdekosachen hast du da zu zeigen und wieder ein traumhaftes Jäckchen,sehr fleissig warst du wieder,Respakt!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. liebe Gisela, ICH habe für all die reiche Gabe zu danken, Danke
    es ist doch immer schön, so ein kleines Geben und Nehmen, ja da Weihnachtet es auch schon einmal mitten in der Jahreszeit,
    mir ging es ähnlich beim Auspacken, deshalb kann ich die Freude verstehen…..
    das Kätzchen habe ich aus altem Stoff mit Spitze selbst genäht und mit Füllwatte gestopft. Füttere das Kätzchen gut!
    liebe Grüße Jasmin

    .

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Gisela,

    schön dass du wieder da bist :-)
    Ich habe sowieso nicht geglaubt, dass du deinen Arm Ruhe lässt ... ich hoffe aber, dass du trotz deiner tollen Arbeit wieder gesund bist.

    Jetzt kommt ja langsam die kältere Zeit, bestimmt kannst du schon viele selbstgestrickte Teile anziehen.

    Lieben Gruß von Karin M.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gisela,
    diese schönen Herbstdinge sind wirklich ganz entzückend. Ich liebe Walnüsse, deren Frische, wenn sie noch feucht sind und getrocknet werden müssen Meine Tochter hat auch so einen Baum im Grundstück. Und Blätter ... hach ...

    Wie lieb ist an Dich gedacht worden!
    Wunderschöne Sachen.

    Ganz toll finde ich Deine Jacke! Welche Geduld hast Du da aufgebracht! Sie ist ein richtiges Glanzstück. "Trage sie in Gesundheit" - wie oft gewünscht wird.

    Liebe Gisela, habe Du vielen Dank für Deine lieben Worte auf meinem Blog. Sie haben mich sehr berührt.

    Ich wünsche Dir ein schönes, geruhsames und erfülltes Wochenende!
    Herzlich grüßt Dich Gisa.

    AntwortenLöschen
  6. Schönen guten Morgen liebe Gisela,
    na, wer würde sich da nicht freuen, über so hübsche Geschenke, die sind ja reizend!! Die Anstrengung hat sich wirklich gelohnt, die Jacke ist super schön, die Häkelabschlüsse runden das Ganze noch ab.
    Ich wünsche dir ein erholsames, sonniges Wochenende
    lG Crissi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Gisela

    Das ist eine wunderschöne Jacke. Die Farbe so zart. Ganz mein Geschmack!
    Die Geduld und die Anstrengung haben sich gelohnt.

    Ich wünsche dir viel Freude damit.

    Herzliche Grüsse Eleonora

    AntwortenLöschen
  8. die Jacke ein Traum, die Farbe so elegant, könnte ich nie. Hast du fein gemacht. Gibts wieder Katzen die sich verstecken?
    Liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, Gisela!
    Zucker und Butter in der Pfanne karamelisieren lassen und dann die Walnüsse dazu, das gibt den leckersten Walnuss-Krokant. Dann dem Chef ein Beutelchen davon schenken und der nächste Korb kommt bestimmt, LG claudia o.!

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für Eure Kommentare!

    Claudia, das Rezept werde ich ausprobieren. Ob ich den Krokant dann noch abgeben werde, weiß ich allerdings nicht. *lach*

    Barbara, ich werde versuchen, ein Tierchen aufs Bild zu bannen.

    Liebe Grüße an Euch alle!

    AntwortenLöschen