Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Dienstag, 19. Juli 2011

Puscheltag - Ene Besuch im Zoo...,

mit Freundin, hätte es eigentlich heute werden sollen. Ich hatte mir dafür frei genommen. Aufgrund des unbeständigen Wetters, beschlossen wir jedoch zu Hause zu bleiben. Mein lieber Besuch überraschte mich unter anderem mit einer riesengroßen "Puschelblume", deren Namen wir leider nicht kennen. Nicht nur die Blume ist von wunderschöner Farbe, sondern auch meine Freundin war ganz in Lila gekleidet. Es scheint demnach nicht nur für mich "letzte Versuche" zu geben. *lach*



Später dann ging es in den Garten, wo ähnlich puschelig die Hortensien blühen.

Beim Efeuschneiden machte meine Freundin eine riesige, grüne Entdeckung. Achtung! Ich starte die Suchbildaktion:


Ist das nicht ein schöner Hüpfer!? Noch dazu von stattlicher Größe, frei lebend und ohne Zoo. Früher waren die Gärten voller Heuschrecken. Heute bin ich schon froh, wenn sich nur ein einziges Exemplar zeigt. Das war ein besonderes Gartenerlebnis. Zwischendurch gab es Kartoffelsalat, Kuchen und einen Plausch mit den lieben, neuen Nachbarn - Schäferhundpuscheln inclusive.



Die Kröte in unserem kleinen Teich war sehr kamerascheu. Ein Foto ließ sie sich gefallen, dann tauchte sie auf den Grund ihres Reiches und blieb vorerst verschwunden.

 Zu guter Letzt hat mich diese Blüte mit in meine Wohnung begleitet. Jetzt freue ich mich auf einen stressfreien Abend und werde gleich die Beine hochlegen. So ein Gartenbesuch kann richtig anstrengend sein!


Ich wünsche Euch eine gute Nacht und winke mal rüber!

Kommentare:

  1. Grüß Dich Gisela,
    hihi,ich hatte auch Besuch heute, bei strahlendem Sonnenschein! Bei uns gab es Heidelbeeren/Himbeeren püriert auf Vanilleeis, hm, war auch lecker. Aber jetzt zieht ein böses Gewitter auf.
    Schönen Abend wünsche ich Dir,
    eine gute Nacht und steh morgen gesund und munter wieder auf ;)
    Crissi

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Crissi!
    Hier ist es wieder kühl geworden. Ich verkrieche mich jetzt unter meine Decke.
    Alles Liebe Dir! :-)

    AntwortenLöschen
  3. hallo, liebe Gisela,
    bei strahlendem Sonnenschein einen Puscheltag genießen... mit lieben Besuch und Gartenfreuden, was gibt es schöneres...
    ...und lila gehört auch zu meinen Lieblingsfarben...nein...kein letzter Versuch *lach*

    liebe Grüße zu Dir von Traudi

    AntwortenLöschen
  4. liebe Gisela,
    dein kleines Paradies…..
    da kannst du eigentlich wunschlos glücklich sein, wenn es nicht die kleinen alltäglichen Probleme gäbe,
    schön das viele Grün, auch etwas geschützt dazusitzen, und die vielen großen und kleinen Bewohner….
    Ich war bei Sonnenschein mit dem Fahrrad in der nächsten größeren Stadt, 7km hin und 7km zurück, kein Problem, am Nietzsche Haus vorbei am Naumburger Dom und unterhalb der Weinberge wieder zurück, schön war es, ich habe nicht lila getragen, obwohl das mir gefällt….“der letzte Versuch“, alles in weiß, die Farbe der Unschuld…. das Oberteil so ein altes Stück von früher, mit Spitze, meine Elfenbeinkette und Armband paßte gut dazu, ganz vornehm, und ein altes Rad, wie meine Großmutter kam ich mir vor…..
    liebe Grüße und ein kleines Lächeln, Jasmin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Gisela,

    die wunderhübsche Puschelblume ist ein Zierlauch (lat. Allium)
    http://www.lwg.bayern.de/gartentipps/2008/31929/index.php

    Du hast wirklich ein kleines grünes Paradies, da hätte ich mich gerne dazu gesetzt :-)

    Heupferde haben so niedliche Gesichter, finde ich. So große sehe ich leider auch ganz selten.

    Und der Hund sieht auch ganz lieb aus, hat eine friedliche Ausstrahlung auf dem Bild.
    Und ich sehe, du gibts ihm ja ein "Gutie" hihi

    Ich grüße dich lieb
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. @Traudi, ja, so einen Tag sollte man öfter verleben, allerdings Kalorien reduzierter als gestern.

    @Jasmin, ich beneide Dich um die schöne Gegend. Da würde ich auch gerne Fahrrad fahren. Hier gleicht es eher einem Selbstmordversuch, bei dem Verkehr. Im weißen Spitzenblüschen hast Du bestimmt ausgesehen wie ein vornehmes Stiftsfräulein. :-)

    @Karin, danke für den Pflanzen-Tipp! Ja, das "Hunde-Kerlchen" ist ganz lieb - aber verfressen wie alle Tiere.

    Liebe Grüße an Euch!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gisela,
    ein Besuch in deinem Garten ist ja schon fast eine kleine Safari:-)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Gisela

    Bei mir ist es seit drei Tagen Kühl und es regnet immer wieder. Da bist Du zu beneiden um deinem Gartennachmittag.
    Sehr schön hast Du es im Garten.

    Herzliche Grüsse

    L. Eleonora

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gisela,
    das war ja ein schöner Puscheltag bei dir.
    Ja, den kleinen grüner Hüpfer hab ich gleich entdeckt.
    Er genoss sicherlich auch die Sonnenstrahlen.
    Das Gärtchen sieht richtig gemütlich aus, ein toller Rückzugsort wö man garantiert relaxen kann.
    Uuund das süße Hündchen könnt ich sooo knuddeln.
    Wünsch dir ein gemütliches Wochenende!
    GGLG Moni

    AntwortenLöschen