Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Mittwoch, 8. Juni 2011

Und manchmal...

bekommt man ganz unerwartet von einer lieben Seele etwas geschenkt.

Heute bekam ich ein Päckchen. Mein Nachbar hatte es mir auf die Treppe gelegt. Ich wunderte mich ein wenig, denn meine Wollbestellung konnte es noch nicht sein.

Erst beim Öffnen erinnerte ich mich an die Ankündigung der Absenderin. Eigentlich kenne ich sie gar nicht. Beim Anschauen der Kette und der Ohrclips aus feinem Elfenbein war mir ganz seltsam zumute. Manchmal...ja, nur ganz selten, fallen die Geschenke wie zufällig "vom Himmel". Alles, was einem zu-fällt muss doch von oben kommen, oder!?

Ein herzliches Dankeschön an den freundlichen Engel, Barbara, die mich heute mit diesen kleinen Kostbarkeiten überraschte!

Kommentare:

  1. oh liebe Gisela, das ist etwas Feines, ich könnte dich beneiden....
    die Barbara hat es mit dir gut gemeint, ja
    viele liebe Grüße von Jasmin
    nun trage es spazieren....

    AntwortenLöschen
  2. Schöööön Dein "Himmels-Geschenk"
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte den Kommentar mit dem Angebot gelesen, so was, ist doch wirklich unglaublich und da sagen wir unsere Welt sei egoistisch geworden.
    Wer so etwas verschenkt, ist selbst besonders und hat es jemand besonderem gegeben...Oh, mein Deutsch....
    Dir eine herrliches Pfingstwochenende wünscht Anett

    AntwortenLöschen
  4. Das Leben hat mich gelehrt, von niemandem Dank zu erwarten, sei es in Wort oder in Tat. Das Schicksal wird irgendwann von selbst diesen Ausgleich vornehmen. Deshalb sehe ich im Überbringer des Geschenkes einen menschlichen Engel. Liebe wirkt, wenn das Ego schweigt!

    Ich wünsche Euch allen wundervolle Pfingsten!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gisela,
    zuerst möchte ich Dir ganz herzlich für Deine so schönen Worte und Wünsche und das Resümee zu meinem Geburtstag danken. Wie wahr, was ist Zeit? Sie gibt es nur auf der Erde ...

    Und dann bewundere ich Dein von-oben-Geschenk!
    Wie fein und schön.
    Ach, das hebt das Herz hoch, gell?

    Mit herzlichem Gruß - Gisa.
    Hab ein schönes Pfingstfest!

    AntwortenLöschen