Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Donnerstag, 16. Juni 2011

Neuer Morgen...



Gedicht und Foto von Gisela Seidel

Kommentare:

  1. wunderschön dieses Gedicht und die Melodie
    herrlich zum mitträumen..

    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  2. Schöööööööööön!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. liebe Gisela,
    sehr schön dein geschriebenes Gedicht, ja es sind die Gedanken, deshalb ist es von unschätzbarem Wert immer ein Ziel vor Augen zu haben, Hoffnung und Dankbarkeit, beim Anschauen vom Video, ging mir der heutige Tag durch den Kopf, die herrlichen Felder, mit Weizen, grün und saftig, wie sie zur Zeit da stehen, an den Feldrändern viele gemischte Wildblumen, auch der Mohn ist so weit am Blühen,
    die Kirschen schon reif, natürlich konnte ich nicht an einem Schotenfeld vorbei gehen, die mag ich sehr, vor allem von so einem großen Feld frisch gepflückt….
    viele liebe Grüße Jasmin

    AntwortenLöschen