Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Donnerstag, 14. April 2011

Namenlos...

wird diese Frau wohl für mich bleiben müssen. Sie ist auf Hedwigs Hochzeitsbild unten, links, zu sehen. Sie war eine Tochter der Schwester meiner Ur-Großmutter. Es gibt noch ein schöneres Bild von ihr:

Soweit ich weiß, lebte sie zuletzt in Berlin. Wie schade, dass ich niemanden mehr nach ihr fragen kann!




...Der Namen viele trug ich durch die Zeit
zum namenlosen Strand der Ewigkeit
und tauch’ ins Meer der Namenlosigkeit…

Ephides

Kommentare:

  1. liebe Gisela, ist das schön und etwas traurig zugleich,
    diese schönen alten Fotos, mir scheint eine warmherzige Frau….
    Und was bleibt, von all dem Leben, ein einziges Foto und Fragen, die keiner mehr beantworten kann,
    und die Fragen werden immer mehr,
    was sagt doch so ein altes Foto, es bleibt so manches ein Geheimnis..
    schön wieder deinen Gedanken und Worten zu folgen,
    liebe herzliche Grüße von Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gisela, die Frau sieht so ausgeglichen, zufrieden aus, ich bedenke auch zu gerne Geschichten zu alten Fotos, natürlich ist es schön, die genauen Tatsachen zu kennen, aber manchmal zerstören sie auch Illusionen ...
    Dir ganz herzliche Grüße Anett

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Anett, auf dem großen Foto wirkt sie sehr bodenständig und ausgeglichen. Auf dem kleinen scheint sie schon wesentlich älter zu sein. Du hast Recht: Manchmal ist es besser nicht alles zu wissen. Dir, herzliche Grüße zurück!

    AntwortenLöschen