Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Freitag, 18. März 2011

Juchhuuuh, Strick-Wochenende!

Gerade habe ich sie bekommen: die zwei, bei Tolle Wolle bestellten Stränge MerinoSilk Lace.
Das Garn fühlt sich verführerisch an, so, als würde es leise "Fass mich an...nimm mich...strick mich!", flüstern. Auch die Farbe ist wunderschön: ein tiefes Blaurot - genau wie ich es mir vorgestellt hatte.
Was ich daraus stricken werde, weiß ich noch nicht. Es muss ja nicht schon wieder ein Tuch sein...oder doch!?
Mir wird schon etwas Schönes einfallen. Meine Katzen waren auch sehr interessiert:

Ob es wohl was Essbares ist?
Nö, uninteressant!

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Endlich sehe ich deine Katzen!
    Die Langhaar ist ja eine extrem Hübsche ... posiert wie ein Model :-)
    Die Tiger sind natürlich auch sehr schön, da kriege ich gleich so "Knuddelgefühle" hihi

    Wochenendgrüße
    von Karin

    AntwortenLöschen
  2. Der Tiger ist das Katerchen, die "Lady" die Dame des Hauses. Sie ist die Chefin, was Katerchen oft genug zu spüren bekommt. Zum Glück sind ihre Reißzähne nicht mehr vorhanden. Früher hatte er oft ein zugeschwollenes Auge. Meine Methusalem-Katze ist nicht auf dem Bild. Sie wird im Mai 20 Jahre alt und sieht momentan wie mein Putzlumpen aus. :o)

    Bis bald und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Achso sorry.
    Ich dachte es wären zwei verschiedene Tiger ...
    Ohmann, 20 Jahre!!! Hey da darf man dann auch wie ein "Putzlumpen" aussehen ;-)
    Und klar, die Dame ist die Chefin! Muss so sein.

    Grüß dich lieb
    Karin

    AntwortenLöschen