Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Montag, 21. März 2011

Frühlings Ankunft

Foto: Manfred Schimmel - Pixelio.de


Alle Vögel sind schon da,
alle Vögel, alle!
Welch ein Singen, Musiziern,
Pfeifen, Zwitschern, Tiriliern!
Frühling will nun einmarschiern,
kommt mit Sang und Schalle.

Wie sie alle lustig sind,
flink und froh sich regen!
Amsel, Drossel, Fink und Star
und die ganze Vogelschar
wünschen uns ein frohes Jahr,
lauter Heil und Segen.

Was sie uns verkündet nun,
nehmen wir zur Herzen:
Wir auch wollen lustig sein,
lustig wie die Vögelein,
hier und dort, feldaus, feldein
Singen, springen, scherzen!

Hoffmann von Fallersleben 1798-1874


Kommentare:

  1. oh ja, auch hier bei Dir ist die neue Jahreszeit angekommen, wie ich sehe .... liebe Gisela, wie sehr hat es mich gefreut, als ich vorhin Dein Gedicht unter meinem Frühlings-Post entdeckte ... ich danke Dir sehr herzlich dafür, dass Du es eingetragen hast und es somit mit uns allen teilst .... DANKE ♥

    AntwortenLöschen
  2. liebes Giselchen,
    oh wie nett, dieses alte uns doch sehr vertraute Lied, immer wieder schön in der Erinnerung, fein mal wieder es zu lesen und die Melodie hat mich nicht verlassen.....
    liebe Grüße von Jasmin

    AntwortenLöschen
  3. Danke, für Eure lieben Worte!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gisela,

    du hast dich im Rosengärtchen als Leserin eingetragen, daher möchte ich dich herzlich begrüßen. Als ich eben erstmals in deinem Blog gelandet bin, musste ich schmunzeln. Die Geschichte kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich habe zwar nicht das Stricken von meiner Oma (sie hat überhaupt nicht gestrickt) aber dafür das Nähen. Das habe ich von ihr und von meiner Mutter. Und manchmal komme ich mir schon vor wie meine Oma, denn ohne zu nähen vergeht kein einziger Tag. Das habe ich voll von Oma übernommen. Geht es dir mit dem Stricken auch so??

    Viele liebe Grüße schickt dir Elvira

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elvira, ich habe vorhin erstaunt festgestellt, dass Du die Näherin der von mir bei DaWanda schon lange bewunderten Taschen bist. Irgendwann werde ich mir eine ganz bestimmte kaufen. Was Du fertigst, ist wirklich wunderschön! Meine Oma war gelernte Kürschnerin. Sie nähte alles auf einer alten Pfaff-Maschine. Mir fehlt zum Nähen die Geduld, obwohl ich es kann. Ich freue mich, Dich als Leserin meines Blogs begrüßen zu dürfen und sage "bis bald".

    AntwortenLöschen
  6. Lieb Gisela,

    vielen Dank für das Lob. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

    Lieben Gruß von Elvira

    AntwortenLöschen