Giselchen strickt

Meine Oma stammt aus Ostpreußen, deshalb nannte sie mich "Giselchen". Meine Handarbeitskenntnisse verdanke ich ihr und meiner Mutter. So soll dieser Blog nicht nur dies "Erbe" widerspiegeln, sondern auch an das ferne Ostland erinnern, das ich selbst nicht kennenlernen konnte. Ich möchte hier außerdem einige meiner Strickarbeiten archivieren. Wenn ich ein gelungenes Werk zeigen und die Strickerfahrungen mit Gleichgesinnten teilen könnte, wäre meine Freude übergroß. Handarbeit, Besinnliches, Erhaltenswürdiges und erinnern an längst Vergangenes, das möchte ich in meinem Blog...lasst uns wie die Kinder Freude haben.

Samstag, 12. März 2011

Färöertuch "Melissa"






Mit diesem Tuch wurde im Januar die neue Stricklust geweckt. Winterfarbe! Das nächste Tuch wird heller. Anleitung und Wolle habe ich bei Die Wolllust gefunden. Es war relativ einfach zu stricken und ist genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte. Leider bin ich keine gute Fotografin. Eine neue Erfahrung: Es ist schwierig, ein solch großes Tuch ins rechte Licht zu rücken.              



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen